Erneuerungskurs für Eingeschränkte Installationsbewilligungen gem. Art. 14 oder 15 NIV

Für Installationsarbeiten an Anlagen, deren Erstellung besondere Kenntnisse erfordert (NIV Art. 14), sowie das Anschliessen und Auswechseln von fest angeschlossenen elektrischen Erzeugnissen (NIV Art. 15) verlangt das ESTI eine Bewilligung. Mit einer erfolgreich abgelegten Prüfung beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) kann diese Bewilligungen erlangt werden.

Wer diese Prüfung vor dem 31.12.2010 (nach altem Reglement) absolviert hat und seine Eingeschränkte Installationsbewilligung nun auf eine andere Firma übertragen will, muss neuerdings zusätzlich eine vom ESTI anerkannte Schulung absolvieren. Durch diesen Erneuerungskurs erlangen Sie das erforderliche Zertifikat zur Einreichung an das ESTI. 

Zielgruppe

Personen, welche die alte Anschlussbewilligung/Bewilligung für Installationsarbeiten an besonderen Anlagen auf eine neue Firma übertragen wollen.

Kursinhalt

  • Sicherheit und Gefahren im Umgang mit Strom
  • Messpraktikum
  • Schlusskontrollen, Protokollierung

Kursziel

Die Teilnehmenden kennen die Gefahren rund um den Strom. Sie sind in der Lage, nach erfolgter Arbeit an elektrischen Anlagen/Komponenten die notwendige sicherheitsrelevante Schlusskontrolle durchzuführen und zu protokollieren.

Voraussetzung

Erfolgreich absolvierte Prüfung nach NIV Art. 14 resp. 15, welche vor dem 31.12.2010 abgelegt wurde. 

Kursdaten 2017

  • 4. - 5. Mai 2017
  • 5. - 6. Dezember 2017

Kursdauer: 2 Tage

Kursort

Certum Sicherheit AG, Überlandstrasse 2, 8953 Dietikon

Kurskosten

Pro Teilnehmer inkl. Weiterbildungsunterlagen und Verpflegung CHF 1‘000.- exkl. MwSt.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Weiterbildungen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon 058 359 59 63.

Certum Sicherheit AG
Elektrokontrolle und Beratung
Telefon 058 359 59 61
E-Mail info(at)certum.ch

Certum Sis
Certum Iso 9001